Steckbrief Gerold Tietz

gerold-tietz-preistraeger-kuenstlergilde
Gerold Tietz (© Gerold Tietz)

Gerold Tietz wurde 1941 in Horka bei Dauba in Böhmen geboren. Er wurde als Kind vertrieben. Der promovierte Historiker arbeitete über Jahrzehnte als Gymnasiallehrer für Politik, Geschichte und Französisch. Für seine Literatur wurde er 2006 mit dem ersten Preis der KünstlerGilde Esslingen ausgezeichnet. Tietz gilt mit seinen Romanen als Brückenbauer zwischen Deutschen, Juden und Tschechen.

Vita von Gerold Tietz

Name: Gerold Tietz

Geboren: 1941 im kleinen Horka bei Dauba (Region Liberec)

1962-68: Studium für Geschichte, Politik und Französisch in Tübingen, Berlin und Paris

1969: Promotion zum Dr. phil. an der Eberhard-Karls-Universität zu Tübingen

Hauptberufliche Lehramtstätigkeit, davon über drei Jahrzehnte am Robert-Bosch-Gymnasium Wendlingen

1989: Erste schriftstellerische Publikation („Satiralien“)

2005: Wahl in die Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste

Gestorben: 2009 in Esslingen a.N.

Literarischer Fokus

Romane. Gerold Tietz setzt sich in seinen Romanen mit seiner Heimat Böhmen auseinander. Jenseits von Heimattümelei gilt der Autor als Brückenbauer zwischen Ost und West, zwischen Deutschen, Juden und Tschechen.

„Wenn er dabei seine Figuren in Situationen stellt, die sich zwischen Tragik und Komik bewegen, so behandelt er keinesfalls nur ein böhmisches Thema, sondern universelle Grenzerfahrungen des Menschen.“

Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften & Künste

Preise & Auszeichnungen

Gerold Tietz erhielt 2006 für seinen Text „Ortsbestimmung“ den ersten Preis der KünstlerGilde Esslingen für Prosa sowie 2007 den Sudetendeutschen Kulturpreis für Literatur.

„Ein sehr intelligenter Text, der geschichtsträchtig ist, ohne zu langweilen oder in den Jammerton des Heimatverlustes zu verfallen.“

Aus der begründung der Jury der preisverleihenden KünstlerGilde 2006

„Gerold Tietz betreibt die Suche nach Identität und Wahrheit mit feiner Ironie und sprachlicher Virtuosität.“

Anneliese Merkel, Preisverleihung der Künstlergilde, 2006

Wissenswertes über Gerold Tietz

Gerold Tietz war mit der Schriftstellerin Anne Birk verheiratet.

Das Kapitel „Annas Himmelfahrt“ aus Tietz‘ Roman „Böhmisches Richtfest“ wurde von Dietmar Gräf vertont und zusammen mit Helmut Scheunchen & dem Malinconia-Ensemble 2008 uraufgeführt.

Die Schriftstellerin Kateřina Kovačková verfasste ihre Dissertation als literarischen Vergleich der Autoren Josef Holub, Gerold Tietz und Johannes Urzidil.

Mehr Informationen über den Autor und seine Werke sind auf der offiziellen Homepage des Schriftstellers Gerold Tietz zu finden – unter anderem Text- und Hörproben sowie Interview-Auszüge.

Hier geht es zum Wikipedia-Eintrag für Gerold Tietz.

„Gerold Tietz […] stammt aus dem Land des Jaroslav Hašek, welches im Lauf der Geschichte periodisch in Vergessenheit zu geraten pflegte und heute gemeinhin unter dem Namen ‚Böhmische Dörfer‘ gehandelt wird.“

ROGEON Verlag

„Gerold Tietz ist ein nachdenklicher Mann, der seine Worte sorgfältig wägt – im Gespräch wie in den Texten […] Wie einst der große Satiriker Lichtenberg weiß Tietz nicht immer, wie es anders werden kann. Er weiß nur, daß es anders werden muß, wenn es besser werden soll. Und er will den einzelnen ermutigen, sich trotz aller Mißerfolge um ein eigenes Kultur- und Politikverständnis zu bemühen.“

Esslinger Zeitung

Ausgewählte Werke von Gerold Tietz

Bücher

„Große Zeiten Kleines Glück“: Doppel-Roman. 2005 / 2021.

„Böhmische Fuge“: Roman (auch ins Tschechische übersetzt). 1997.

„Böhmisches Richtfest“: Roman. 2007.

„Böhmische Grätschen“: Roman (auch ins Tschechische übersetzt). 2009.

Textauszug: Leseprobe

„Als Gernot Rita S. das erste Mal besuchte, stellte Sie ihm die allesentscheidende Frage: ‚Kennen Sie Prag?‘ Gernot bejahte, kam sich dabei aber vor wie jemand, der in der Teynkirche am Altstädter Ring den Globus in der Hand von Tycho Brahe streichelt und dann behauptet, er habe die ganze Welt bereist.“

Textauszug / Leseprobe aus: „Große Zeiten Kleines Glück“ von Gerold Tietz

© Gerold Tietz | KünstlerGilde e.V. Esslingen

Eine Liste aller Mitglieder und Preisträger der KünstlerGilde Esslingen, die wir bereits mit einer individuellen Personenseite vorgestellt haben, findet sich ebenfalls auf dieser Webseite.